Berlin, Moskau & Detroit: Erotisch-fruchtige Bildserie geht an den Start!

moskau-detroit-berlin-foto-art-stefan-riedl-design

Oft frage ich mich schon während der Bearbeitung eines Bildes, wie später wohl der Titel lauten könnte und nicht selten bediene ich mich zur Inspiration diverser Synonym-Wörterbücher, dem Duden oder schlichtweg einzelner Netflix- oder Spotify-Titel. Bei dieser dreiteiligen Serie war es etwas einfacher: Ich konzentrierte mich auf Städtenamen.

Diese Städtenamen fügte ich in die dunkle, befremdlich anmutende und etwas bittersüße Gesamtkomposition mit ein. Erotisch-fruchtig sollte es sein und doch auch gefährlich. Einfache Fotografien sind mir als Designer zu langweilig – das machen schon Abertausende andere (meisterhaft) dort draußen. Mein Anspruch geht eher in Richtung Grafik, Illustration und Fotografie und den einhergehenden Spagat, all das auf einen Nenner zu bringen, ohne dass es aussieht wie eine Werbereklame für die 5-Minuten-Terrine.

Das stolze Ergebnis meiner neuen Serie, die vor einigen Wochen schon auf meinem Instagram-Account online ging, könnt ihr hier in voller Pracht einsehen. Möge ein wenig Bezirzung in den Pixeln mitschwingen und auf euch überspringen.

Berlin

berlin-foto-art-stefan-riedl

Moskau

moscow-foto-art-stefan-riedl

Detroit

detroit-foto-art-stefan-riedl

Meine Bilder sollen sich in Form digitaler Kunst ausdrücken, weswegen neben dem eigentlichen Foto, das erstmal geschossen wird, auch eine eine ganze Armada von Spitzfindigkeiten (und Einstellungsebenen) in meinen Photoshop-Dateien wiederfinden. Gegenwärtig tendiere ich überwiegend zu stahlkalten cyan-blauen Farbtönen, kombiniert mit warmen rosa-violett-Abstufungen.

Zugegeben: Oft sitze ich stundenlang am iMac und lass unterschiedliche Stilrichtungen mit dem Foto verschmelzend auf sich wirken. Es hilft mir grundsätzlich eine Nacht darüber zu schlafen, denn in 9 von 10 Fällen merke ich tagsdarauf, dass die gestrige Idee doch ein wenig zu schnell geschossen war und ich Details wieder ändern möchte. Es ist der Pfad des Perfektionismus … Ist es dann irgendwann komplett, adaptiere ich den Stil in dreifacher Ausfertigung auf weitere stimmige Bilder – auf diese drei bin ich besonders stolz und wie heißt es so schön? Gut Ding will Weile haben.

Stefan Riedl

Stefan Riedl Grafik-Designer aus Augsburg

Designliebhaber

Stefan Riedl