Sechs Vorlagen für kreative Hochzeitszeitungen zum Download

hochzeitszeitung-download-vorlage

Bereits zweimal in meinem Leben wurde mir die etwas zweifelhafte Ehre zuteil, bebilderte und visuell ansprechende Hochzeitszeitungen für befreundete Pärchen zu gestalten. Also mehrseitige Broschüren mit Fotos des Paares, humorvollen Texten in denen Braut bzw. Bräutigam aufs Korn genommen werden und Interviews sowie grafischen Elemente in pastellfarbenen Farbharmonien. Mich begleitete dabei eine wirklich spannende Kaugummi-Erkenntnis, da sich die Projektierung (des zu Beginn ach so harmlos wirkenden Projekts) hinzog, wie ich es selbst niemals erwartet hätte. Heute weiß ich, es wäre auch alles schneller und effizienter gegangen … Doch dazu später mehr.

Fangen wir am Anfang an: Selbstredend ist das „Ja“-wort vor dem Traualtar und die einhergehenden Feierlichkeiten in purem Weiß ein großartiges Event, lässt man den schier unüberschaubaren Aufwand mal außer acht. Mir wurde aufgrund meiner bereits früh ausgeprägten Designaffinität stets der gestalterische Part zugesprochen und als frisch gebackener „Chefredakteur“ verließ ich mich bei meiner ersten ausgestalteten Hochzeitszeitungen wegen mangelnder Software-Kompetenz auf das etablierte und überall bekannte Microsoft Word … Microsoft Word ist ein ideales Programm zur Textverarbeitung aber keineswegs für vogelfreies Layouten, akkurate Bildplatzierungen, mehrseitige Musterseiten mit Gestaltungsraster und so weiter. Nach mehrwöchiger (!) Bearbeitung ertönte endlich ein knallender Sektkorken und die Herkulesaufgabe galt als beendet. Wir übergaben das Dokument einer örtlichen Druckerei und ich möchte an dieser Stelle nicht verheimlichen, dass sich unser Drucker bei Durchsicht einem Schmunzeln nicht erwehren konnte. Unter anderem lag das daran, dass er, bevor es überhaupt losgehen konnte, die fehlerhaften Seitenanzahl korrigieren musste. Ich lernte somit: Ein Broschürendruck ist immer nur in 4er Schritten möglich (12, 16, 20, 24 Seiten). Der Drucker löste das Problem, indem er einfach Seiten duplizierte ;-) Anschließend verkauften wir unsere erste Hochzeitszeitung im Tanzsaal für etwa 4 Euro das Stück.

Kompatibel mit Adobe InDesign und PowerPoint

Das zweite Mal kam dann schon Adobe InDesign zum Einsatz, wodurch sich der Aufwand auch ohne redaktionellem Hochzeitsteam auf die Hälfte der Zeit reduzieren ließ. Ein bemerkenswerter Zugewinn! Dennoch blieben die Grundaufgaben identisch: Raster, Styling, Design, Texte setzen, Bilder platzieren, druckkonforme Ausrichtung und natürlich passende Seitenzahlen ;-)

Heute würde ich das Pferd von Grund auf vollkommen anders aufzäumen – mit Vorlagen!

Da die Aufbereitung einer Hochzeitszeitung in aller Regel eine ehrenamtliche und unentgeltliche Aufgabe ist (der Erlös geht entweder an das Brautpaar oder man versucht die Druckkosten damit zu verrechnen), würde ich das Projekt „Hochzeitsbroschüre“ cleverer anpacken, indem ich den gesamten Workflow abkürze und den Aufwand auf ein Minimum reduziere. Dabei helfen spezielle Design-Vorlagen für Hochzeitszeitungen, die man sich downloaden kann. Hierbei stehen schon von Anfang an unterschiedliche Farb- und Formharmonien zur Auswahl, alle typischen Seiten sind schon auf Musterseiten angelegt und man kann sogar zwischen dem A4-Hoch- und Querformat für Adobe InDesign (*.indd, *.idml) entscheiden. Beispielhafte Auszüge möchte ich nicht vorenthalten:

hochzeitszeitung-vorlagen-download-design

Video-Anleitung für einen Überblick zu den Hochzeitszeitungen

In unserer Agentur haben wir im Team sechs vollkommen durchgestaltete Vorlagen für Hochzeitszeitungen erstellt, bei denen jede Stilrichtung einen anderen Ansatz verfolgt. Zur Auswahl stehen bunte und facettenreiche Designs, die sich dann aber konsequent vom Inhaltsverzeichnis bis zum Schlußwort wie ein roter Faden durchziehen.

Wer mehr Individualität reinbringen möchte, kann natürlich alles seinen Wünschen und Vorstellungen anpassen, doch in den meisten Fällen reicht es aus, die platzierten Fotos durch das tatsächliche Brautpaar auszutauschen und die Textboxen mit halbsinnigen Witzen zu füllen. Wie einfach die Handhabung und Anpassung tatsächlich ist, erkläre ich in diesem Video-Tutorial:

 

Schnell muss es gehen? Hochzeitszeitungen mit PowerPoint!

Natürlich ist nicht jeder im Umgang mit Adobe InDesign so versiert, dass er gleich eine Broschüre druckfertig übergeben kann, aber über die 3mm Beschnittzugabe an allen Rändern und durchdachten Sicherheitsabstände möchte man sicher nicht klagen. Wer täglich 9 Stunden im Büro verbringt und sich mit Office-Produkten auskennt, kann sich die noch einfachere PowerPoint-Variante (*.ppt & *.pptx) herunterladen, die auch im Download-Paket enthalten ist.

Ich freue mich jedes Mal, wenn uns Kunden und Anwender loben, weil sie sich mit den Design-Vorlagen allerhand Arbeit ersparen und eine Hochzeitszeitung an das Brautpaar verschenken können, für die nicht 14 Tage Urlaub draufgegangen sind. Einzelne positive Nachrichten und Rezensionsberichte können hier nachgelesen werden. Heute würde ich mir wünschen, ich hätte schon damals Zugriff auf so schöne Muster gehabt aber die Arbeit ist ja nun ohnehin schon getan. Deshalb ein gut gemeinter Ratschlag: Wer als „Hochzeitsbeauftragter“ auserkoren wurde, sollte unbedingt einen Blick auf diese sechs wunderschönen Vorlagen für die perfekte Hochzeitszeitung werfen. Könnte sich lohnen. Oh ja … gewaltig sogar!

hochzeitszeitung_vorlage_template_3

Stefan Riedl

Stefan Riedl Grafik-Designer aus Augsburg

Designliebhaber

Stefan Riedl